Archiv der Kategorie: Auto Kauf

Wie finde ich das richtige Auto für mich? Was ist das richtige Auto für mich bzw. für meinen Einsatzzweck? Was sollte ich beachten beim Kauf? Welches Zubehör, welche Sonderausstattungen sind sinnvoll?

Der neue Boss?

Quelle Fotos und Materialien: BMW AG

Nun ist er auf dem Markt, der BMW mit der grössten Erscheinung.
Der BMW X7, der einen X1 wie einen Kleinwagen ausschauen lässt.
Sicherlich, seine Zielkundschaft wohnt nicht in den Städten Mitteleuropas, aber er ist schon eine imposante Erscheinung.

Es ist der erste BMW mit 7 Sitzen serienmässig, 6 Sitze sind als Option erhältlich. Dann hat die 2. Sitzreihe 2 Einzelsitze.

Im Angebot ist in Europa ein Benzin Motor, es ist der  40i mit 340 PS, und es sind 2 Dieselmotoren im Angebot, den 30d mit 265 PS und den 50d 400PS. Ausserhalb von Europa gibt es noch einen weiteren Benzinmotor, den 50i mit 462 PS.

Die Zusammenfassung der technischen Daten findet ihr hier.

Natürlich, es ist nicht ganz billig, die Preisliste für Deutschland findet ihr hier.

Gewöhnungsbedürftig ist sicherlich die Front mit Niere, aber ansonsten finde ich ihnen gelungen für ein Fahrzeug dieser Grösse.

Sicherlich, über den Sinn kann man gern diskutieren.

So und nun macht euch selbst ein Bild.

Viele Spass!

 

Share Button

Nürburgringrekord durch Porsche

Quelle: Automobil Industrie (Marke der Vogel Communications Group)

Porsche hat sich eindrucksvoll den Geschwindigkeitsrekord auf dem Nürburgring zurückgeholt. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 235 km/h flog der 919 Eva mit dem Piloten Timo Bernhard über die Nordschleife.

Die Uhr blieb bei 6:11:13 min stehen.

Sehr beeindruckend!

Mehr Eindrücke gibt es hier.

Share Button

Verkauft BMW 330d M-Sport M-Performance

Verkauft wurde ein sehr treuer Begleiter
BMW 330d M-Sport M-Performance

Hier die Daten:

  • EZ 1/2013
  • km 158.000
  • Erstbesitz, nur 1 Fahrer, unfallfrei
  • M-Performance Leistungssteigerung auf 286 PS und 600 Nm, Einbau von Schubert Motors
  • KW Gewindefahrwerk V3 bei km 130.000 (ca.), Einbau von Schubert Motors
  • Automatikgetriebeservice bei km 120.000, direkt bei ZF
  • sehr gepflegt, sehr reichhaltige Ausstattung, Tiefgaragenfahrzeug
  • Individuelle Codierung:
    • Licht (u.a. Tagfahrlicht vorn und hinten, Türgriffe beleuchtet beim Rückwärtsfahren)
    • Heckklappe auf und und zu per Fernbedienung
    • Klingeltöne des Handys statt Standard BMW
    • M-Logo Animation als Begrüssung auf dem Navi-Schirm
    • u.v.m.
  • YouTube Video
  • frisch ab Service, kein Wartungsstau, immer Service bei BMW (Schweiz und Deutschland)
  • alle Rechnungen vorhanden
  • Original Teile vorhanden (Fahrwerk und Austauschteile durch Performance-Kit)

Es freut mich sehr, dass mein BMW 330d einen neuen Besitzer gefunden hat, der ihn genauso gut behandelt, wie ich ihn behandelt habe.

  

  

Rückfahrkamera

Fragen können gern per e-Mail gestellt werden.

Freue mich von Euch zu hören.

Herzlichst,

Euer Stefan

Share Button

BMW M5 – Driftrekord

Quelle Video: BMW AG

BMW hat den neuen M5 vorgestellt.

Tolles Auto, tolle Performance, Allradantrieb der deaktivierter ist, aber wie bei (fast) allen neuen Autos, der Tank ist nicht grösser geworden.

Nun hat BMW einen neuen Rekord im Driften aufgestellt und zwar driftet der neue BMW M5 am längsten.

Nun es hätte mit dem Tank nicht geklappt, daher hat man sich umgedacht, während des Driftens zu tanken.

Wie genau das ging, seht ihr hier:

 

Es wurden 2 neue Rekorde aufgestellt, der für den längsten Drift und für den längsten twin vehicle water-assisted drift.

Herzlichen Glückwunsch!

Viel Spass!

Share Button

BMW M5 – Generation 6

Quelle/Fotos: BMW AG

Der neue BMW hat etwas Neues, er geht neue Wege. Erstmals kommt ein Allradantrieb  zum Einsatz, im M5 genannt M xDrive. Damit erschliessen sich neue fahrdynamische Dimensionen und man gewinnt Alltagstauglichkeit. Auf Knopfdruck wechselt der M5 die Antriebsart.

Die Zahlen:

  • 600PS
  • 750 Nm
  • 3,1 s 0-100 km/h
  • 11,1s 0-200 km/h
  • 305 km/h mit M Driver Package

Hier geht es zur Pressemitteilung der BMW AG.

Viel Spass damit und hier noch ein paar Eindrücke:

Die Sechs Generationen des BMW M5

BMW M5 – Generation 6

BMW M5 – Generation 6

BMW M5 – Generation 6

BMW M5 - Generation 6
BMW M5 – Generation 6

BMW M5 – Generation 6

BMW M5 – Generation 6

BMW M5 – Generation 6

BMW M5 – Generation 6

 

 

 

 

 

 

Share Button

Two Things: VW T6 Multivan zu verkaufen und es gibt den Autokenner YouTube-Kanal !

Verkauft wird ein Volkswagen T6 Multivan TDI 4motion Highline Liberty, 12/2015, 43.600 km

Hier geht es zum Video und hier zu autoscout.ch – Inserat

Wesentliche Details der Ausstattung

  • 7 Plätze
  • LED Scheinwerfer
  • Vollleder
  • Panoramadach
  • 2 elektrische Schiebetüren
  • Differenzialsperre
  • Anhängerkupplung
  • Standheizung
  • 2 integrierte Kindersitze
  • Perleffekt Lackierung
  • Navigationssystem
  • Soundsystem
  • 8 fach bereift
  • und noch einiges mehr, NP ca. 88.000 CHF
  • Preis: 56.900 CHF, noch ist Leasingübernahme möglich

Hier sind Impressionen von diesem schönen Volkswagen!

VW T6 Multivan TDI 4motion

VW T6 Multivan TDI 4motion

VW T6 Multivan TDI 4motion

VW T6 Multivan TDI 4motion

VW T6 Multivan TDI 4motion

VW T6 Multivan TDI 4motion

VW T6 Multivan TDI 4motion

VW T6 Multivan TDI 4motion

VW T6 Multivan TDI 4motion – 2 Kindersitze integriert

VW T6 Multivan – Standheizung

VW T6 Multivan

Interessenten an dem VW T6 können sich gern per e-Mail melden!

 

Share Button

Bentley Continental Supersports – ein Fahrbericht

Quelle: sportauto, Motor Presse Stuttgart GmbH & Co.KG

Zum Thema Sportler oder Supersportler fällt oder fiel einem, zumindest mir nicht, der Name Bentley ein. Eher Porsche, Lamborghini, Ferrari oder Mc Laren. Nun spätestens seit dem Auftritt von Bentley in den ADAC GT Masters weiss man, man kann Bentley mit dazu zählen. Hier ein Fahrbericht der Kollegen von sportauto. Interessant wie ich finde. Ehrlich,  für mich bleibt ein Sportwagen ein Leichtgewicht, daher eher kein Bentley. Aber ein Bentley ist immer ein Erlebnis, daher empfehle ich Euch diesen Bericht.

Übrigens, gestern konnte ich das einparken eines Bentley Bentayga in Chur beobachten. Es hat schon etwas majestätisches, es wirkte nur in der kleinen Seitenstrasse in Chur etwas deplatziert.

Euer Stefan

Share Button

Ist weniger wirklich mehr?

Quelle: Vogel Business Media, Foto: Porsche

Porsche hat setzt nun beim Boxer und beim Cayman auf Vierzylinder Motoren. Der Aufschrei war Anfang des Jahres gross und er ist noch nicht überall verklungen. Natürlich, rein von den Daten, Leistung und Drehmoment steht er den alten Sechszylindern nichts nach.

Aber was ist mit den Emotionen? Ich selbst fahre ja nun seit dreieinhalb Jahren einen Sechszylinder und ja, ich bin sehr zufrieden. Er verteilt einfach auch mehr Emotionen.

Was meint Ihr? Hier ist der Bericht der Kollegen von Vogel Business Media zum Porsche 718 Cayman.

Die inneren Werte sind gestiegen, wie zum Beispiel das Fahrwerk, von Aussen ist der 718 schwer von seinem Vorgänger zu erkennen.

Viele Spass beim Lesen,

Euer Stefan

 

Share Button

Vergleich VW Multivan T6 und Mercedes V-Klasse

Foto und Quelle:  Vogel Business Media, 2016

Hallo zusammen,

der Frühling ist im Anmarsch und bei uns ist auch  seit Januar ein VW T6 Multivan.

Da interessiert uns natürlich der Vergleich zur Konkurrenz und da sind wir auf einen Artikel der Kollegen vom Vogel Verlag gestossen.

Den Artikel findet Ihr hier, viel Spass beim Lesen.

Viele Grüsse

Eure autokenner

Share Button

Probefahrt VW Amarok

Foto: own –

Amarok Ultimate auf der Auto Zürich 2015
Amarok Ultimate auf der Auto Zürich 2015

Ende Oktober haben wir eine Probefahrt in einem VW Amarok unternommen. Für diejenigen, die mit VW immer nur Golf, Passat und Polo verbinden: Der Amarok ein Nutzfahrzeug aus dem VW-Konzern und ein Pick.

Wir sind zu einem  Händler aus der AMAG-Gruppe, natürlich mit Anmeldung und wurden dort sehr freundlich empfangen. Nach einer kurzen Einweisung haben wir die Schlüssel für einen weißen VW Amarok Göla bekommen.

Der Einstieg ist etwas höher, für großgewachsene Menschen bequem, kleinere nehmen entweder das Lenkrad oder der Griff an der A-Säule zur Hilfe. Man sitzt gut, ebenso das Raumgefühl ist gut. Beim Blick über das Armaturenbrett fällt auf, dass die Haptik der Materialen nicht so gut  ist, wie in einem Passat oder Golf. Es ist alles etwas härter und robuster. Der Name Hartplastik ist zutreffend. Aber, wir sind in einem NUTZFAHRZEUG. Die Armaturen Tachometer und Drehzahlmesser sind vertraut, auch das Lenkrad könnte von einem Golf sein.

So nun geht’s los, der Motor klingt im Stand präsent, er ist nicht gekapselt wie einem PKW. Beim Fahren ist er aber kaum zu hören, nur beim Beschleunigen meldet er sich zu Ohr. Nach ein par Meter ist uns klar, das große Auto fährt sich ganz normal. Der Amarok lässt sich überraschend gut lenken, auch in Kreisverkehren und in Ortschaften. Die Federung ist angenehm, sie ist straff, aber nicht zu hart. Da der Amarok ein Nutzfahrzeug ist und zum Transport von schweren Lasten konzipiert wurde, ist er mit einer Starrachse und einer Blattfederung hinten ausgestattet. Unser Amarok verfügt zudem noch über die Sonderausstattung Heavy-Duty-Federung, heißt, dieser dürfte ca. 220 kg mehr laden als ein normaler Amarok.

Der Amarok verfügt über einen 2l TDI Motor mit 180 PS und 420 Nm, bekannt aus dem T5 und ist mit einer 8-Gang Automatik gekoppelt. Diese berichtet ihren Dienst völlig unspektakulär. Vielleicht könnte sie manchmal etwas schneller reagieren, die Frage ist allerdings, ob sie dann in dem Betrieb als Nutzfahrzeug wenn Last zu bewegen ist, nicht zu hektisch wird. Der Gesamteindruck, der Amarok fährt sich nicht viel anders als ein PKW, sprich wie ein normales SUV. Rückwärts fahren ist auch kein Problem, unser Amarok verfügt über PDC mit einer Rückfahrtkamera. Diese ist so geschickt angebracht, dass man damit auch sehr gut Ankopplungsmanöver mit dem Anhänger machen kann, da man die Anhängerkupplung sehr gut im Blick hat.

Die Sitze in der ersten Reihe sind in Ordnung, die Bank in der 2. Reihe ist nicht ganz so PKW-like, da die Rückenlehne doch etwas steil steht . Daher machen wir ein Fragezeichen für die Langstreckentauglichkeit.

Den Spritverbrauch unserer Probefahrt haben wir nicht ermitteln können. Der Bordcomputer des Amaroks wies gut 8l auf 100 km aus, das passt zu den Herstellerangaben. Wir finden, das ist OK für dieses Fahrzeug, in Verbindung mit dem 80l Tank hat man auch eine sehr gute Reichweite.

Im Anschluss an die Probefahrt wurden wir noch sehr kompetent über mögliches Zubehör und Ausstattungen informiert. Unser Wunsch wäre es, das Motorrad mitnehmen zu können. Das geht mit einem Amarok und es gibt bei der Firma Roadranger entsprechendes Zubehör.

Alles in allem ein Pickup mit einem Fahrgefühl, welches an einen modernen SUV erinnert. Ein richtig cooles Auto!

Share Button